Nachrichten

INSA: Nur jede zweite Stimme für die GroKo

Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im aktuellen INSA-Meinungstrend für „Bild“ (Dienstagausgabe) verlieren CDU/CSU (35 Prozent), SPD (15,5 Prozent) und FDP (6,5 Prozent) jeweils einen halben Punkt. AfD (12 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (17,5 Prozent) gewinnen jeweils einen halben Punkt hinzu. Die Linke (7,5 Prozent) hält ihren Wert aus der Vorwoche.

Anzeige

Sonstige Parteien kommen zusammen auf 6 Prozent (+ 0,5). Die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD kommt zusammen nur noch auf 50,5 Prozent. Eine schwarz-grüne Koalition aus CDU/CSU und Bündnis90/Die Grünen erreicht zusammen 52,5 Prozent. „Die GroKo fällt auf den niedrigsten Wert seit Ende März 2020. Bei den unter 30-Jährigen sind Union und SPD weit von einer Mehrheit entfernt. Und die FDP hat ein Frauenproblem: Über 8 Prozent aller Wähler, aber nur gut 4 Prozent der Wählerinnen stimmen für die Freien Demokraten“, sagte INSA-Chef Hermann Binkert zu „Bild“. Für den INSA-Meinungstrend wurden vom 18. bis zum 21. September 2020 insgesamt 2.067 Menschen befragt.

Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis lässt nach

Nächster Artikel

Bund macht Milliarden für Lehrer-Laptops locker