Nachrichten

Impfquote steigt auf 49,6 Prozent

Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Donnerstag auf 41,23 Millionen angestiegen. Das entspricht einer Impfquote von 49,6 Prozent, zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Anzeige

Gegenüber den am Mittwoch im Laufe des Tages bekannt gewordenen erstmaligen Verimpfungen stieg die Zahl der Impflinge inklusive Nachmeldungen um rund 519.000 an. 28,8 Prozent haben einen vollen Impfschutz. Am Vortag lag die allgemeine Impfquote bei 48,9 Prozent, 27,6 Prozent hatten einen vollen Schutz. Für eine „Herdenimmunität“ wird nach Expertenmeinungen eine Impfquote von 60 bis 70 Prozent benötigt, nach Ansicht mancher Experten reicht aber auch das noch nicht.

Foto: Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Innenminister beraten über Abschiebe-Möglichkeiten nach Syrien

Nächster Artikel

DAX bleibt am Mittag in Deckung - Fed-Debatte belastet