Nachrichten

Immer mehr Regionen über Corona-Grenzwert

Corona-Teststelle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Immer mehr Regionen in Deutschland überschreiten den Corona-Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts hervor, die am Sonntagmorgen veröffentlicht wurden. Unter anderem gilt jetzt auch Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart als inländisches „Risikogebiet“.

Anzeige

Der benachbarte Landkreis Esslingen war zuvor bereits betroffen. In Hessen zählen unter anderem die Städte Frankfurt und das benachbarte Offenbach am Main als „Risikogebiete“, ebenso der Landkreis Groß-Gerau. Zudem sind Bremen sowie mehrere Städte und Landkreise in NRW, Niedersachsen und Bayern betroffen. Außerdem reißen mittlerweile sechs Berliner Bezirke den Grenzwert – Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln, Tempelhof-Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf sowie Reinickendorf. Berlin hatte zuvor schon statistisch als Gesamtstadt mehr als 50 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner.

Foto: Corona-Teststelle, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Regierung will Arbeitsplatz im Home Office nicht kontrollieren

Nächster Artikel

Söder fordert "Corona-Steuerreform" vor Bundestagswahl

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.