Nachrichten

Immer mehr Frauen leben von eigener Erwerbstätigkeit

Frau an einem Laptop, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Immer mehr Frauen in Deutschland leben überwiegend von der eigenen Erwerbstätigkeit. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag anhand von Ergebnissen des Mikrozensus mit. Demnach hatte der Anteil der 18- bis 64-jährigen Männer und Frauen, die nach eigenen Angaben überwiegend von ihrer eigenen Erwerbstätigkeit leben, im Jahr 2000 noch bei 63 Prozent gelegen.

Anzeige

Das waren rund elf Prozentpunkte weniger als 2019. In dieser Altersgruppe bezogen 52 Prozent der Frauen und 74 Prozent der Männer im Jahr 2000 die Mittel für ihren Lebensunterhalt aus eigener Erwerbstätigkeit. Zum Jahr 2019 stiegen diese Werte um sechs Prozentpunkte bei den Männern und 16 Prozentpunkte bei den Frauen. Im Vergleich der Jahre 2000 und 2019 sank der Anteil der 18- bis 64-jährigen Frauen, die ihren Lebensunterhalt überwiegend durch Einkünfte von Angehörigen beziehen, von 29 Prozent auf 18 Prozent. Der Anteil der 18- bis 64-Jährigen, die überwiegend von öffentlichen Leistungen (ohne Rente und Pensionen) leben, veränderte sich seit dem Jahr 2000 nicht; er lag zu beiden Zeitpunkten bei rund 9 Prozent.

Foto: Frau an einem Laptop, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Neubauer: Merkel muss Klimaschutz gegen Widerstand verteidigen

Nächster Artikel

Zahl der Organspender deutlich gestiegen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.