Nachrichten

Hongkong schnürt 17-Milliarden-Dollar-Paket gegen Coronakrise

Blick über Hongkong, über dts Nachrichtenagentur

Hongkong (dts Nachrichtenagentur) – Hongkongs Regierung will die heimische Wirtschaft und Bevölkerung wegen der Coronakrise mit umgerechnet rund 17 Milliarden US-Dollar stützen. Das berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch. Demnach liegt das Hauptaugenmerk auf der Zahlung des Lohns von Arbeitnehmern aus von der Krise besonders betroffenen Betrieben für sechs Monate.

Anzeige

Diese Zahlungen seien für jeden Begünstigten auf die Hälfte des eigentlichen Lohns, höchstens jedoch auf umgerechnet 1.160 US-Dollar im Monat gedeckelt, sagte die Regierungschefin der Sonderverwaltungszone, Carrie Lam, am Mittwoch. Das Hilfspaket kommt damit etwa 1,5 Millionen Arbeitnehmern in Hongkong zugute, berichtet Xinhua. Die erste Zahlung soll im Juni über zwei Phasen erfolgen. Zudem erhalten 215.000 Selbstständige Einmal-Zahlungen.

Foto: Blick über Hongkong, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Union verlangt SPD-Personalvorschlag für Wehrbeauftragten

Nächster Artikel

LKQ-Europa-Chef: Auto-Werkstätten müssen offen bleiben