Nachrichten

Hofreiter vermisst Solarpflicht im Klimaprogramm der Union

Einfamilienhaussiedlung mit Solarpark, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das von der Union vorgestellte Klimaschutz-Programm scharf kritisiert. So fehlten wichtige Elemente für den Ausbau der erneuerbaren Energien wie eine Solarpflicht, sagte Hofreiter den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben).

Anzeige

„Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist Grundbedingung für Klimaschutz und die klimaneutrale Industrie von morgen“, so der Grünen-Fraktionschef. „Mit ihrer Energiepolitik ist die Union eine Gefahr für den Wirtschaftsstandort und unsere Zukunft.“ Zuletzt hatte CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) bei einem Wahlsieg zinslose Darlehen für Solardächer in Aussicht gestellt. Damit niemand aus finanziellen Gründen auf ein Solardach verzichte, „legen wir das KfW-Deutschland-Dach-Programm auf, mit dem jeder Eigentümer ein zinsloses Darlehen für ein Solardach erhält“, schrieb er in einem Gastbeitrag für die „Welt am Sonntag“.

Foto: Einfamilienhaussiedlung mit Solarpark, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lindner kritisiert Fernseh-Trielle

Nächster Artikel

Wirtschaftsministerium sieht hohe Inflation als kurzfristig an

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.