Nachrichten

Hofreiter verlangt schnelleren Kohleausstieg

Heizkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bevor sich der Bundestag an diesem Freitag mit dem Kohleausstiegsgesetz befasst, hat der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, ein schnelleres Ende der Kohleverstromung gefordert. „Es ist unverantwortlich, dass große Mengen an Kraftwerkskapazitäten später abgeschaltet werden als ausgehandelt“, sagte Hofreiter der „Rheinischen Post“. Die Bundesregierung riskiere damit ihre eigenen Klimaziele.

Anzeige

„Dass mit Datteln 4 ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen soll und Milliardenentschädigungen fürs Nichtstun an die LEAG gezahlt werden sollen, sind fatale Signale“, so der Grünen-Politiker weiter. Schmutzige Braunkohlekraftwerke müssten deutlich früher abgeschaltet werden und Datteln 4 dürfe nicht ans Netz gehen, sagte Hofreiter.

Foto: Heizkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

China viertes Jahr in Folge wichtigster Handelspartner Deutschlands

Nächster Artikel

Kohlestromerzeugung um ein Viertel zurückgegangen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.