Nachrichten

Hessens Agrarministerin will umweltbewusste Bauern mehr fördern

Bauer auf Traktor, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Hessens Agrarministerin Priska Hinz (Grüne) hat die Bundesregierung aufgefordert, umweltbewusste Bauern unabhängig von den erst für 2021 erwarteten Ergebnissen der neuen „Zukunftskommission Landwirtschaft“ finanziell besser zu fördern. „Auch auf Bundes- und EU-Ebene müssen Mittel bereitgestellt und die richtigen Anreize gesetzt werden“, sagte Prinz der „Rheinischen Post“. Landwirte, die zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen oder Klimaschutz leisten, müssten Geld dafür bekommen.

Anzeige

„Die Politik muss dafür die richtigen Rahmenbedingungen setzen.“ Landwirte seien bereit, Böden, Klima, Gewässer und Artenvielfalt zu schonen, sie forderten aber zurecht Planungssicherheit und faire Preise. Die Landwirtschaft werde sich in Zukunft ändern müssen, aber ebenso das Kaufverhalten der Verbraucher.

Foto: Bauer auf Traktor, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Grüne fordern Vier-Tage-Woche für Autobranche

Nächster Artikel

EU-Wettbewerbskommissarin sorgt sich nicht wegen "Zombiefirmen"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.