Nachrichten

Hamburger CDU-Chef will Regierungsbeteiligung nicht um jeden Preis

CDU-Wahlplakat mit Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Kurz vor den Sondierungsgesprächen mit den Grünen warnen führende CDU-Politiker davor, für den Preis des Regierens die Grundsätze der Union aufzuweichen. „Die vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, dass die Konzepte und Ideen der Union Deutschland vorangebracht haben“, sagte Hamburgs CDU-Chef Christoph Ploß der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgaben).

Anzeige

„Deshalb sollten wir für eine Regierungsbeteiligung zur Verfügung stehen – aber nicht um den Preis der Aufgabe genau dieser Konzepte und Ideen. Die Grundpfeiler unseres Programms, wie die Schuldenbremse oder das Nein zu mehr steuerlichen Belastungen, dürfen wir nicht aufgeben.“ Union und Grüne wollen sich am Dienstagvormittag um elf Uhr zu Sondierungsgesprächen in Berlin treffen.

Foto: CDU-Wahlplakat mit Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

FDP und Grüne warnen Kramp-Karrenbauer vor Beförderung von Personal

Nächster Artikel

Verbraucherschützer fordern "Klima-Preismoratorium"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.