Nachrichten

Habeck wirbt für Flüchtlingskontingente

Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat die Forderung bekräftigt, Deutschland solle möglichst schnell Flüchtlinge aufnehmen. „Wir wollen Kontingentlösungen, die in dem Chaos der Flucht gewisse Ordnung und Planbarkeit für alle Seiten schaffen“, sagte Habeck der „Welt am Sonntag“. Das heiße, „man holt jetzt besonders schutzbedürftige Menschen – Kinder, Kranke, Schwangere – schnell und geordnet aus den völlig überfüllten griechischen Lagern“.

Anzeige

Habeck forderte eine Kontingentlösung auch für Flüchtlinge aus Nordsyrien. „Europa sollte Kontingente besonders schutzbedürftiger Menschen aufnehmen, gerade angesichts der dramatischen Lage in Idlib vor den Toren der Türkei.“ Habeck kritisierte außerdem die Führung in Ankara. „Die türkische Seite muss aufhören, Menschen als Verhandlungsmasse zu missbrauchen und die Rechte von Schutzbedürftigen wahren.“ Habecks Parteifreund Cem Özdemir forderte außerdem neue Sanktionen gegen Russland wegen des Krieges in Syrien. „Was muss er eigentlich noch alles in Syrien machen, damit wir endlich Sanktionen gegen Putin verhängen? Wir können es uns nicht länger leisten, nur zuzuschauen“, sagte Özdemir der „Welt am Sonntag“. Neben Sanktionen gegen „Putins Russland sollten wir nun endlich ernsthaft die Einrichtung einer UN-Schutzzone prüfen“.

Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Söder rät Union zu Auseinandersetzung mit den Grünen

Nächster Artikel

Binnenmarkt-Kommissar: EU-Wirtschaftspolitik einseitig ausgerichtet

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.