Nachrichten

Grüne wollen eine Million neue Sozialwohnungen in zehn Jahren

Baustelle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen wollen eine Million zusätzliche Sozialwohnungen in zehn Jahren bauen lassen. Das geht aus einem Maßnahmenpapier des Co-Vorsitzenden Robert Habeck hervor, über das die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagausgaben) berichten.

Anzeige

„Unser Ziel ist, den Rückgang der Sozialwohnungen zu stoppen und binnen zehn Jahren den Bestand um eine Million Wohnungen zu erhöhen“, heißt es darin. Die Grünen haben in dem Papier mehrere Maßnahmen für die Zeit nach der Bundestagswahl formuliert, mit denen sie Wohnungen erschwinglicher machen wollen. Habeck zufolge wollen sie bestehende Mietwohnungen erhalten und vor der spekulativen Umwandlung in Eigentumswohnungen schützen. Um der Geldwäsche in der Immobilienbranche etwas entgegenzusetzen, möchten die Grünen Bargeldkäufe verbieten und ein „Immobilienregister“ einführen. Dort sollen die Personen hinter den Immobiliengesellschaften aufgezählt sein. Die Partei plant zudem die Abschaffung der Anteilskäufe, um Steuerumgehungen zu bekämpfen.

Foto: Baustelle, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

NATO-Generalsekretär: Einsätze wie Afghanistan auch künftig möglich

Nächster Artikel

Umfrage: Mehrheit findet Wahlkampf inhaltsleer

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.