Nachrichten

Großhandelspreise im Dezember um 1,2 Prozent gesunken

Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Großhandelsverkaufspreise in Deutschland sind im Dezember 2020 im Vorjahresvergleich um 1,2 Prozent gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit.

Anzeige

Im November hatte der Rückgang bei 1,7 Prozent und im Oktober bei 1,9 Prozent gelegen. Im Vormonatsvergleich stiegen die Großhandelsverkaufspreise im letzten Monat des Jahres um 0,6 Prozent. Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung hatten die Preisrückgänge um 13,6 Prozent im Großhandel mit Mineralölerzeugnissen. Auch die Preise im Großhandel mit lebenden Tieren (-31,3 Prozent), mit Fleisch und Fleischwaren (-5,0 Prozent) sowie mit Datenverarbeitungsgeräten, peripheren Geräten und Software (-3,9 Prozent) gingen gegenüber dem Vorjahr deutlich zurück.

Dagegen waren insbesondere die Preise für Altmaterial und Reststoffe (+17,3 Prozent) sowie für Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermittel (+7,7 Prozent) auf Großhandelsebene höher als im Dezember 2019.

Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bund investiert weitere 700 Millionen Euro in Wasserstoff-Forschung

Nächster Artikel

Röttgen hält FFP2-Maskenpflicht für "verfrüht"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.