Nachrichten

Großeinsatz gegen Schleuserkriminalität in mehreren Ländern

Festnahme mit Handschellen, über dts Nachrichtenagentur

Osnabrück (dts Nachrichtenagentur) – Im Kampf gegen die internationale Schleuserkriminalität haben die Behörden am Dienstag in fünf europäischen Ländern einen Großeinsatz durchgeführt. Neben Deutschland gab es Durchsuchungen in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Großbritannien, teilte die Polizeiinspektion Osnabrück mit.

Anzeige

Demnach waren Hunderte von Einsatzkräften beteiligt, in Deutschland lag der Schwerpunkt in Niedersachsen sowie in Nordrhein-Westfalen, Bremen und Baden-Württemberg. Es gebe zahlreiche Durchsuchungen und Festnahmen, hieß es weiter. Die konzentrierte Polizei- und Justiz-Aktion wurde durch Eurojust und Europol koordiniert. Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) lobte die Kooperation.

„Die intensive, länderübergreifende und internationale Polizeiarbeit hat in diesem umfangreichen Verfahren zum Erfolg geführt und beweist wieder einmal, dass die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene funktioniert und immer wichtiger wird“, sagte er.

Foto: Festnahme mit Handschellen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Inflation vergrößert Rentenlücke in Millionen Haushalten

Nächster Artikel

Stoltenberg hofft auf schnelle Umsetzung der NATO-Norderweiterung