Nachrichten

Göring-Eckardt will wieder Bundestagsvizepräsidentin werden

Katrin Göring-Eckardt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, möchte für das Amt der Bundestagsvizepräsidentin kandidieren und in dieser Eigenschaft ihre Parteifreundin Claudia Roth ablösen, die Kulturstaatsministerin im Kanzleramt werden soll. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben) unter Berufung auf Fraktionskreise.

Anzeige

Demnach hat Göring-Eckardt der Fraktion ihre Bereitschaft schriftlich erklärt, nachdem sie bei der Besetzung der Kabinettsposten nicht berücksichtigt worden war. Eine Sprecherin bestätigte dies. Die 55-Jährige war bereits 2005 und 2009 zur Bundestagsvizepräsidentin gewählt worden.

Foto: Katrin Göring-Eckardt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Experten zweifeln an Umsetzbarkeit von Impfzielen

Nächster Artikel

Jeder Dritte im Homeoffice hat kein Arbeitszimmer