Nachrichten

Giegold will staatliche Maßnahmen gegen steigende Energiepreise

Licht in Wohnungen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold hat sich für staatliche Maßnahmen gegen die steigenden Energiepreise ausgesprochen. „Die hohen Energiepreise brauchen eine politische Reaktion der neuen Bundesregierung“, sagte Giegold dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe).

Anzeige

„Wir brauchen mittelfristig einen ansteigenden CO2-Preis mit sozialem Ausgleich und kurzfristig eine Entlastung der Bürger durch sinkende Abgaben auf Energie.“ Der Entscheidung der neuen Regierung, welche Abgaben genau abgesenkt werden, wolle er aber nicht vorgreifen, fügte der Grünen-Politiker hinzu. „Das Ende der EEG-Umlage hat die neue Koalition aber schon vereinbart.“ Jetzt räche sich die verschleppte Energiewende, so Giegold.

„Wir erleben eine Preiskrise der fossilen Energien.“

Foto: Licht in Wohnungen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Neuer Opel-Chef: "Wir behalten alle Werke"

Nächster Artikel

Schriftsteller Dogan Akhanli gestorben

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.