Nachrichten

Gesundheitsminister wirbt für Grippeschutzimpfung

Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Bürger erneut dazu aufgerufen, sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Nicht nur das Corona- sondern auch das Grippevirus habe es während der kalten Jahreszeit leichter, sagte Spahn am Mittwochmittag in Berlin. „Je weniger Menschen an Grippe erkranken, desto mehr Kapazitäten stehen für andere Patienten und vor allem Covid-19-Erkrankte zur Verfügung.“

Anzeige

Sein Aufruf gelte vor allem für diejenigen, für die die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut eine Impfung empfiehlt. Das sind besonders Personen, die ein erhöhtes Erkrankungsrisiko haben – unter anderem Menschen ab 60 Jahre, Schwangere, chronisch Kranke, Bewohner von Pflegeheimen sowie medizinisches Personal. Zu möglichen Engpässen sagte Spahn, dass man „rechtzeitig“ vorgesorgt habe – zusätzlich seien sechs Millionen Impfstoffdosen bestellt worden. Insgesamt stünden 26 Millionen Dosen zur Verfügung. Das sei „so viel wie noch nie zuvor“, so der Gesundheitsminister. „Die Dosen werden nach und nach freigegeben“, fügte er hinzu. Daher könne es im Moment „lokal und auch zeitlich zu Lieferengpässen“ kommen. „Das heißt aber nicht, dass wir Versorgungsengpässe bei diesem Grippeimpfstoff haben“, sagte der CDU-Politiker.

Foto: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DRK warnt vor Blutkonservenknappheit in Sachsen-Anhalt

Nächster Artikel

Bericht: Bund will Maskenpflicht ausweiten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.