Nachrichten

Geschäftsführer Kellner offen für erneute Grünen-Kanzlerkandidatur

Grünen Wahlkampfbus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der scheidende Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, ist offen für eine erneute Kanzlerkandidatur seiner Partei. „Der Traum vom Kanzleramt ist nicht ausgeträumt, nur weil es beim ersten Mal nicht geklappt hat“, sagte er dem „Spiegel“ dazu.

Anzeige

„Man kann im heutigen Parteiensystem mit knapp über 20 Prozent das Kanzleramt besetzen.“ Mit Annalena Baerbock, der ersten Kanzlerkandidatin der Grünen, war die Partei bei der Bundestagswahl im September vergangenen Jahres bei 14,8 Prozent und hinter SPD und Union gelandet. „Es bleibt richtig, große Ziele zu haben und daran zu arbeiten“, sagte der Grünen-Politiker. Man dürfe seine Ziele nicht reduzieren, aus Angst, an ihnen gemessen zu werden: „Wir wollen weiter nach den Sternen greifen.“

Kellner tritt auf dem Parteitag am Wochenende nicht noch einmal für seinen Posten an. Er hatte das Amt des Politischen Bundesgeschäftsführers seit 2013 inne und gehörte damit in dieser Zeit dem Bundesvorstand an. Er ist mittlerweile Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium.

Foto: Grünen Wahlkampfbus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Gesundheitsminister: Endemie nicht zwingend ein Endpunkt

Nächster Artikel

US-Börsen drehen ins Minus - Nervosität zurück