Nachrichten

Gericht lehnt Freilassung von Assange ab

Plakat ´Freiheit für Julian Assange´, über dts Nachrichtenagentur

London (dts Nachrichtenagentur) – Wikileaks-Gründer Julian Assange muss im Gefängnis bleiben. Das entschied ein Londoner Gericht am Mittwoch.

Anzeige

Die zuständige Richterin lehnte einen Antrag auf Kaution ab. Erst am Montag war vom gleichen Gericht ein US-Auslieferungsantrag für Assange abgelehnt worden. Die zuständige Richterin hatte die Entscheidung mit Risiken für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Angeklagten in den Vereinigten Staaten begründet. Das Auslieferungsverfahren ist allerdings noch nicht beendet, da die USA Berufung einlegen wollen.

Das Gericht begründete die Ablehnung der Kaution mit einer bestehenden Fluchtgefahr. Assange habe schon früher gegen Kautionsauflagen verstoßen, hieß es.

Foto: Plakat ´Freiheit für Julian Assange´, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Söder setzt Gesundheitsministerin ab

Nächster Artikel

EMA macht Weg für Moderna-Impfstoff frei

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.