Nachrichten

Geiger Hellmut Stern gestorben

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Geiger Hellmut Stern ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren, berichtet der RBB unter Berufung auf Familienkreise. Stern war 34 Jahre Konzertmeister der Berliner Philharmoniker.

1928 in Friedenau geboren, konnte Stern nach den Novemberpogromen mit seinen Eltern nach China fliehen, bevor er Konzertmeister des Israel Philharmonic Orchestra wurde. 1961 kehrte er nach Berlin zurück, wo er bei den Berliner Philharmonikern als Konzertmeister und Orchestervorstand war. Ihm war es gelungen, das Orchester erstmals nach Israel zu führen, wo es unter dem Dirigat von Daniel Barenboim weltweit beachtet wurde. Stern hatte nach seiner aktiven Zeit als Geiger ab 1994 in unzähligen Schulklassengesprächen als Zeitzeuge gewirkt.

Anzeige

Vorheriger Artikel

Karliczek: Keine nationalen Alleingänge bei Impfstoffentwicklung

Nächster Artikel

Mieterbund begrüßt Gesetzentwurf zum Kündigungsausschluss

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.