Nachrichten

Gaspreis explodiert – Im Tagesverlauf 25 Prozent Teuerung

Heizkessel im Altbau-Keller, über dts Nachrichtenagentur

London (dts Nachrichtenagentur) – Die Gaspreise in Europa kennen kein Halten mehr. War am Dienstagmorgen schon bei 160 Euro pro Megawattstunde (MWh) ein neues Allzeithoch erreicht worden, so kletterten der Preis für die Lieferung im Januar am Nachmittag bis auf 187 Euro.

Anzeige

Das ist ein Plus von über 25 Prozent gegenüber dem Vortag. Die Lieferung im Februar ist fast genau so teuer. Auf Verbraucherpreise heruntergerechnet bedeutet das einen Gaspreis von fast 25 Cent pro Kilowattstunde (kWh), inklusive Mehrwertsteuer, Netzentgelten anderer Nebenkosten. Vor einem Jahr ließen sich noch Gastarife für knapp unter 5 Cent pro kWh abschließen.

Als wesentlicher Grund wird neben einem überraschend kalten Winter der Streit um die Gaspipeline Nord Stream 2 genannt. Zwar erfüllt Russland alle bereits eingegangenen Lieferverpflichtungen, darüber hinaus wird aber kaum mehr angeliefert und die Gasspeicher sind leer. Viele Verbraucher bekommen von der Preisexplosion im Großhandel derzeit noch nichts mit.

Foto: Heizkessel im Altbau-Keller, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Zwei Festnahmen nach Razzia im Fall "24Option"

Nächster Artikel

DAX erholt sich deutlich - Energiepreise steigen

1 Kommentar

  1. Markus
    21. Dezember 2021 um 23.48

    Tja, NordStream 1 läuft am Limit, da geht kein Quentchen mehr durch. Und die uralte Leitung durch die Ukraine ist löcherig wie nix, da wird Gas gestphlen bis die Schwarte kracht. Wo soll also das Mehr an Gas durchkommen?
    Ohne NorthStream 2 wird das nix.