Nachrichten

„Fridays for Future“ kritisiert SPD-Klimabeschluss als „mangelhaft“

Protest von Fridays-For-Future, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Sprecherin der Klimaschutzorganisation „Fridays for Future“, Line Niedeggen, hat den Beschluss des SPD-Parteitags für Klimaneutralität bis 2045 kritisiert. „Die SPD hat ihr Klimaziel von ungenügend zu mangelhaft angepasst. Klimaneutralität bis 2045 reicht nicht, um das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen“, sagte Niedeggen der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

Anzeige

„Das CO2-Budget ist nicht berücksichtigt, was Klimaneutralität bis 2035 erfordert. Keine Partei schafft es bislang, soziale Verträglichkeit und das notwendige Tempo zu verbinden, wobei es technisch wie auch gesellschaftlich möglich ist“, so Niedeggen.

Foto: Protest von Fridays-For-Future, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

FDP kündigt weitere Aufklärungsversuche zur "Aktion Abendsonne" an

Nächster Artikel

NRW-Innenminister: Zunehmende Gewaltbereitschaft bei Querdenkern