Nachrichten

Forsa: Linke etwas stärker, FDP wieder bei 5 Prozent

Abstimmung auf Linken-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Seit Juli zeigt die politische Stimmung in Deutschland laut Forsa keine wesentliche Veränderung. Die Union bleibt auch in dem am Samstag veröffentlichten RTL/ntv-Trendbarometer mit klarem Abstand zu den Grünen und zur SPD stärkste politische Kraft. Die Linke gewinnt einen Prozentpunkt, die FDP verliert einen Prozentpunkt und liegt wieder bei 5 Prozent.

Anzeige

Wenn jetzt Bundestagswahl wäre, könnten die Parteien laut Forsa mit folgendem Ergebnis rechnen: CDU/CSU 36 Prozent, Grüne 20 Prozent, SPD 15 Prozent, AfD 9 Prozent, Linke 8 Prozent, und FDP 5 Prozent. 7 Prozent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden. Die Zahl der Nichtwähler und Unentschlossenen liegt mit 21 Prozent etwas unter dem Anteil der Nichtwähler bei der Bundestagswahl 2017 (23,8 Prozent). Für die Erhebung wurden vom 5. bis 9. Oktober 2.504 Personen befragt.

Foto: Abstimmung auf Linken-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Vorwürfe gegen Polizei in Schleswig-Holstein offenbar entkräftet

Nächster Artikel

Virologe Schmidt-Chanasit sieht Teststrategie als "realitätsfern"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.