Nachrichten

Finanzstaatssekretärin verteidigt Mehrwertsteuersenkung

Joghurt im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Finanzstaatssekretärin Sarah Ryglewski (SPD) hat die geplante Mehrwertsteuersenkung gegen Kritik verteidigt. Eine Senkung der Mehrwertsteuer habe zwei Ebenen, sagte Ryglewski am Montag im RBB-Inforadio. Die eine sei, dass sie den Menschen nutze, die wenig Geld zur Verfügung haben und der andere Effekt sei, dass die Wirtschaft angekurbelt werde, „indem wir Leute dazu bringen, jetzt Geld auszugeben“.

Anzeige

Die SPD-Politikerin nannte als Beispiel einen Autokauf oder die Renovierung des Hauses, die wegen der unsicheren Lage möglicherweise aufgeschoben werden könnten. Davon „haben (wir) nichts“, sagte Ryglewski. „Wir wollen, dass die Leute das jetzt machen, weil wir jetzt in einer Phase sind, wo eine (…) Konsumklemme ist, und wo wir dazu beitragen müssen, dass die Wirtschaft auch wieder in Schwung kommt.“

Foto: Joghurt im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD lehnt Forderung von Lufthansa-Großaktionär nach Stellenabbau ab

Nächster Artikel

CDU-Wirtschaftsrat verlangt Krisenplan gegen Schulschließungen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.