Nachrichten

Finanzminister lehnt Pläne für neue Fußball-Superliga ab

Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat die Pläne von zwölf europäischen Fußball-Spitzenvereinen aus England, Italien und Spanien zur Bildung einer neuen Super League scharf verurteilt. Die Idee dieser Klubs, jetzt eine eigene Liga zu gründen, wäre aus seiner Sicht „der endgültige Verrat an den Idealen des Fußballs“, sagte er der „Bild“ (Mittwochausgabe).

Anzeige

Auch wenn der Fußball in den vergangenen Jahrzehnten bereits „eine starke Kommerzialisierung erfahren“ habe. Eine solche Liga aber würde die „gegenwärtigen Machtverhältnisse im europäischen Fußball“ auf Jahre hinaus zementieren, und zwar zu Gunsten der reichen Vereine. „Das kann kein echter Fußball-Fan ernsthaft wollen. Deshalb lehne ich diesen Vorschlag einer Superliga strikt ab.“

Foto: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EU will sich künftig stärker in Sahelzone engagieren

Nächster Artikel

Kinderärzte gegen Schulschließungen durch Notbremse

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.