Nachrichten

FDP-Vize Kubicki: Schlechtes NRW-Wahlergebnis wegen „Ampel“

Wolfgang Kubicki, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat das schlechte Abschneiden seiner Partei bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen unter anderem auf die Regierungsbeteiligung in der Berliner Ampel-Koalition zurückgeführt. „Wir wissen, dass viele unserer Wähler immer noch mit der FDP in der Ampel auf Bundesebene fremdeln“, sagte Kubicki der „Rheinischen Post“ (Montag).

Anzeige

„Wir haben erneut bei den Wählern ab 60 massiv verloren“, fügte der Vize-Bundestagspräsident hinzu. Für eine tiefgreifende Analyse sei es aber noch zu früh.

Foto: Wolfgang Kubicki, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Verbraucherschützer kritisieren Werbung mit Protein-Produkten

Nächster Artikel

RKI meldet 2305 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 439,2

1 Kommentar

  1. Maxi
    16. Mai 2022 um 19.29

    Und siehe da, die Rentner haben sich bei der FDP bedankt. Damit hat man natürlich nicht gerechnet.