Nachrichten

FDP trotz steigender Infektionszahlen gegen Schulschließungen

Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner hat erneuten Schulschließungen in der Pandemie eine Absage erteilt. „Mit der von uns geplanten Rechtsgrundlage sind Schließungen nicht mehr vorgesehen“, sagte Lindner der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

Anzeige

„Das müssten die Länder selbst prüfen, aber wir raten von dieser Maßnahme mehr denn je ab.“ Die sozialen Schäden seien schon jetzt sehr hoch. „Statt darüber zu sinnieren, sollte unbedingt das Tempo auch der Impfungen zur Auffrischung erhöht werden.“ Mit Blick auf das von den Ampel-Parteien geplante Auslaufen der pandemischen Notlage im November sagte Lindner: „Der Staat ist weiter handlungsfähig. Aber besonders intensive Eingriffe wie Lockdowns und Ausgangssperren sind angesichts des Pandemie-Geschehens nicht mehr angemessen. Leichte Eingriffe wie die Maskenpflicht, die man jetzt im Herbst noch braucht, bleiben erhalten.“

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bauernpräsident erwartet "realistische Ziele" von UN-Klimakonferenz

Nächster Artikel

Prognosen: Japans Regierungskoalition verteidigt Unterhaus-Mehrheit

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.