Nachrichten

FDP pocht auf strenge Kontrolle der Spritpreissenkung

Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) aufgefordert, die Umsetzung der Spritpreissenkung am 1. Juni streng kontrollieren zu lassen. Die Preissenkung müsse in voller Höhe bei den Autofahrern ankommen, sagte er der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

Anzeige

„Das muss nun das Bundeswirtschaftsministerium über die Markttransparenzstelle beim Kartellamt sicherstellen.“ Die Spritpreissenkung sei eine direkte Entlastung für all diejenigen, „die nicht einfach so auf andere Mobilitätsangebote ausweichen können, sondern auf das Auto angewiesen sind.“ Das betreffe Familien, Rentner ebenso wie Betriebe und Unternehmen, so der Liberale. Deswegen sei der Tankrabatt eine „bedeutender Bestandteil der bereits geschnürten Entlastungspakete“, sagte Djir-Sarai.

„Ich bin froh, dass wir uns in der Koalition auf diese Maßnahme geeinigt haben.“

Foto: Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Immer mehr Besitzer von "kleinen Waffenscheinen"

Nächster Artikel

RKI meldet 755 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 189