Nachrichten

EU-Verbrauchervertrauen im April wegen Coronakrise stark gesunken

EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Das sogenannte „Verbrauchervertrauen“ in der Europäischen Union ist im April angesichts der Coronakrise stark gesunken. Das teilte die zuständige Statistik-Abteilung der Europäischen Kommission am Mittwoch mit. Der von der EU ermittelte Indikator CCI sank in der Euro-Zone um 11,1 Punkte und liegt mit einem Wert von -22,7 nun unter dem Langzeitdurchschnitt von -11,0 Punkten.

Anzeige

Auch in der gesamten EU sank der Indikator, und zwar um 11,6 Punkte auf einen Wert von -22,0 Punkten.

Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Berliner Senat plant Corona-Prämien von bis zu 1.000 Euro

Nächster Artikel

Grüne fordern Last-Minute-Stopp von Schulstart in NRW