Nachrichten

EU-Kommission lobt deutsche Corona-Hilfsaktionen

Krankenhausflur, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die EU-Kommission hat die Hilfsaktionen Deutschlands für Corona-Patienten aus Italien und Frankreich gelobt. „Dies ist echte Solidarität der EU in Aktion“, sagte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Ohne Solidarität oder europaweite Lösungen könne der Notfall im Bereich der öffentlichen Gesundheit Europas nicht wirksam bewältigt werden.

Anzeige

„Alle europäischen Länder sind betroffen und alle brauchen gegenseitige Unterstützung“, fügte sie hinzu. Kyriakides würdigte, dass Deutschland angeboten habe, Patienten aus Regionen in Frankreich und Italien aufzunehmen, in denen Krankenhäuser überfordert seien. Luxemburg habe dasselbe mit Patienten aus benachbarten französischen Regionen getan. „Die Mitgliedstaaten schließen sich auch zusammen, um durch gemeinsame Beschaffung lebensrettende medizinische Geräte zu kaufen“, lobte Kyriakides. „Wir sehen Solidarität“, sagte die Kommissarin. Wegen der Notlage norditalienischer Krankenhäuser hat die Luftwaffe schwerkranke Patienten zur Intensivbehandlung nach Sachsen und Nordrhein-Westfalen gebracht, weitere Bundesländer haben Behandlungsplätze angeboten. Krankenhäuser in Baden-Württemberg und Saarland haben bereits Corona-Notfallpatienten aus Frankreich aufgenommen.

Foto: Krankenhausflur, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Parlamentarier: Corona-Hilfspaket könnte nicht ausreichen

Nächster Artikel

Grünen-Chef hält Corona-Einschränkungen für gerechtfertigt