Nachrichten

Erste Impfdosen von Biontech aus Marburg ab zweiter Aprilhälfte

Biontech, über dts Nachrichtenagentur

Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Genehmigung der Impfstoffproduktion in Marburg durch die Europäische Arzneimittelagentur EMA hat Biontech erste Lieferungen für die zweite Aprilhälfte angekündigt. „Basierend auf der Genehmigung durch die EMA können nun erste Arzneimittelchargen des Impfstoffs zur sterilen Abfüllung und Veredelung an Partnerstandorte geliefert werden, bevor sie an die Europäische Union und Länder weltweit verteilt werden“, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit.

Anzeige

Die ersten am Standort Marburg hergestellten Impfstoffchargen würden voraussichtlich in der zweiten Aprilhälfte ausgeliefert. Biontech plant, im ersten Halbjahr 2021 bis zu 250 Millionen Dosen mRNA-Impfstoff produzieren zu können. Derzeit arbeiteten 400 Mitarbeiter in Marburg, 200 davon rund um die Uhr, „um die Produktionsleistung zu maximieren“, hieß es.

Foto: Biontech, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Brandenburg will Wasserversorgung für Tesla langfristig sichern

Nächster Artikel

US-Börsen legen deutlich zu - Dow Jones knackt Allzeithoch