Nachrichten

Erste Coronavirus-Tote in den USA: Neue Reisebeschränkungen

Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – In den USA ist am Samstag der erste Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus bestätigt worden. Es habe sich um eine „Hochrisiko-Patientin Ende 50“ gehandelt, sagte US-Präsident Donald Trump. Vizepräsident Mike Pence gab unterdessen neue Einreisebeschränkungen bekannt.

Anzeige

Diese würden auf Reisende ausgeweitet, die in den letzten 14 Tagen im Iran gewesen seien. US-Bürger wurden zudem aufgerufen, nicht mehr nach Italien oder Südkorea zu reisen. Bereits Anfang Februar hatten die USA eine umfangreiche Reisewarnung für China herausgegeben.

Foto: Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Iranischer Film "Es gibt kein Böses" gewinnt "Goldenen Bär"

Nächster Artikel

Zahl der Coronavirus-Infektionen in Deutschland steigt auf über 100

4 Kommentare

  1. Dieter Bosler
    5. März 2020 um 6.54

    Darf ich meine USA Reise wegen Dem Corona Virus aus Angst über meine Reiserücktrttsversicherung stornieren .?? Habe große Bedenken und ehrlich gesagt auch Angst wegen Ansteckung. Meine Reise läuft über Airport Stuttgart- Paris-Miami. Für eine kompetente Antwort wäre ich sehr dankbar.

    • Johann Dietrich
      5. März 2020 um 10.30

      Diese Frage stellen wir uns auch. Wir wollen Ende April nach Orlando fliegen.

    • W. Lorenzen-Pranger
      5. März 2020 um 10.32

      Dazu gabs vor weigen Tagen enen Fernsehbeitrag. Kompetente Auskunft bekommen sie danach in Reisebüros, bei ihrem Reiseveranstalter und / oder in den Verbraucherzentralen.

  2. Friedhelm W
    5. März 2020 um 10.28

    Die Reiserücktrittsversicherung wird nur bei Storno wegen eigener Erkrankung oder der eines Mitreisenden leisten. Im Übrigen stellt sich die Frage warum das Ansteckungsrisiko während der Reise höher sein sollte als auf dem Bahnhof in z.B. Stuttgart.