Nachrichten

Einzelhandel macht etwas mehr Umsatz

Passantin in der Düsseldorfer Kö, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Mai 2022 kalender- und saisonbereinigt real 0,6 Prozent und nominal 2,0 Prozent mehr umgesetzt als im April 2022. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit.

Anzeige

Im Vergleich zum Vorjahresmonat Mai 2021 verzeichnete der Einzelhandel demnach ein reales Umsatzminus von 3,6 Prozent und einen nominalen Zuwachs von 4,1 Prozent. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen spiegelt die hohen Preissteigerungen im Einzelhandel wider. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln verzeichnete nach dem deutlichen Einbruch im April im Mai im Vergleich zum Vormonat erneut einen realen Umsatzrückgang von 0,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat Mai 2021 fiel der Umsatz um 9,5 Prozent.

Allerdings war der Umsatz im Vergleichsmonat Mai 2021 sehr hoch (Mai 2021 +8,4 Prozent zum Mai 2019). Der reale Rückgang im Mai 2022 ist vermutlich vor allem den erneut deutlich gestiegenen Preisen für Lebensmittel geschuldet (+11,1 Prozent zum Vorjahresmonat), so die Statistiker. Besonders die Metzgereien (Einzelhandel mit Fleisch und Fleischwaren) und Fischläden (Einzelhandel mit Fisch, Meeresfrüchten und Fischerzeugnissen) hatten deutliche Umsatzrückgänge von 9,7 Prozent und 13,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu verzeichnen. Der Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln verzeichnete im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat einen realen Umsatzzuwachs von 2,9 Prozent.

Besonders der Handel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren erzielte ein deutliches Plus von 10,6 Prozent zum Vormonat und von 59,8 Prozent zum Vorjahresmonat. Damit lagen die Umsätze nur noch 1,1 Prozent unter dem Vorkrisenniveau vom Mai 2019. Der Internet- und Versandhandel wiederum verbuchte im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat einen Umsatzrückgang von 2,5 Prozent und liegt deutlich unter dem Wert des Vorjahresmonats (-14,1 Prozent), so die Statistiker. Weiterhin sind die Umsätze der Tankstellen im Mai um 4,0 Prozent im Vergleich zum Vormonat zurückgegangen und liegen damit 10,8 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats.

Foto: Passantin in der Düsseldorfer Kö, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Importpreise auch im Mai stark gestiegen

Nächster Artikel

Ifo sieht Lieferketten für Schlüsseltechnologien gefährdet