Nachrichten

DWD warnt vor schweren Gewittern in Südwestdeutschland

Wolken und Sonne kurz vor Unwetter, über dts Nachrichtenagentur

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor örtlich schweren Gewittern in Südwestdeutschland. Betroffen seien zunächst Teile Baden-Württembergs, teilte der DWD am Dienstagmittag mit.

Anzeige

Möglich seien Überflutungen von Kellern und Straßen, örtlich Blitzschäden sowie durch Hagelschlag Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen. Die aktuellen Warnungen gelten zunächst bis Dienstagnachmittag. Eine Verlängerung sowie eine Ausdehnung auf weitere Gebiete sei wahrscheinlich, teilte der Wetterdienst mit. Vor allem sei eine Ausweitung der Unwetter auf Rheinland-Pfalz, das Saarland, Hessen und Bayern zu erwarten.

Ebenfalls müsse mit einzelnen unwetterartigen Gewittern in Teilen von Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, dem nördlichen Niedersachsen und dem nördlichen Brandenburg gerechnet werden. Die Unwettergefahr lasse in der ersten Nachthälfte meist nach, in Teilen von Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen seien dagegen weiterhin Unwetter aufgrund von heftigem Starkregen wahrscheinlich, so der DWD.

Foto: Wolken und Sonne kurz vor Unwetter, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

CSU und Freie Wähler streiten über EU-Regionalförderung

Nächster Artikel

Preise steigen im Juni um 2,3 Prozent