Nachrichten

Drogenbeauftragte appelliert wegen Corona zum Verzicht auf Rauchen

Raucherin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), hat die Bundesbürger aufgefordert, angesichts der Coronavirus-Epidemie mit dem Rauchen aufzuhören. „Es ist erwiesen, dass insbesondere Raucher zu einer Risikogruppe gehören“, sagte die CSU-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Raucher liefen Gefahr, an wesentlich schwereren Lungenentzündungen durch den neuartigen Erreger Covid-19 zu erkranken, als Nichtraucher.

Anzeige

Raucher sollten deswegen ihr Verhalten dringend ändern, so die Drogenbeauftragte. „Hören Sie jetzt auf zu rauchen – es ist höchste Zeit“, so Ludwig.

Foto: Raucherin, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EZB will Reform der Sparkassen-Institutssicherung

Nächster Artikel

Kanzleramt stoppt Lieferketten-Gesetz vorerst

1 Kommentar

  1. Dieter Hornemann
    20. März 2020 um 13.07

    Es ist dringend erforderlich, wissenschaftlich zu erforschen, weshalb Menschen überhaupt rauchen.