Nachrichten

Dreyer verlangt gemeinsame Corona-Regeln über 5. Juni hinaus

Schild mit der Aufschrift ´Maske auf´, über dts Nachrichtenagentur

Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat Bund und Länder zur Beibehaltung gemeinsamer Corona-Regeln aufgerufen. „Wenn die bundesweit getroffene Regelung zu den Kontaktbeschränkungen am 5. Juni ausläuft, sollten möglichst Bund und Länder eine gemeinsame neue Regelung treffen“, sagte Dreyer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Man brauche „für den grundsätzlichen Rahmen gemeinsame Regelungen aller Länder.“

Anzeige

Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebot, Hygieneregeln und Alltagsmasken seien wichtige Maßnahmen, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. „Wir dürfen nicht vergessen: Wir haben für diese hochansteckende Krankheit noch kein Heilmittel und keinen Impfstoff“, so die SPD-Politikerin weiter.

Foto: Schild mit der Aufschrift ´Maske auf´, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Haseloff warnt vor Rückschritten bei Bekämpfung von Corona-Pandemie

Nächster Artikel

My Right erwartet im Diesel-Sammelverfahren Vergleich mit Volkswagen