Nachrichten

Draghi als Italienischer Ministerpräsident vereidigt

Blick über Rom, über dts Nachrichtenagentur

Rom (dts Nachrichtenagentur) – Ex-EZB-Präsident Mario Draghi ist neuer italienischer Regierungschef. Der 73-Jährige legte am Samstagmittag seinen Amtseid ab.

Anzeige

Draghi war nach dem Rücktritt von Giuseppe Conte von Italiens Präsident Sergio Mattarella zur Bildung einer neuen Regierung beauftragt worden. Am Freitag hatte er ein Kabinett vorgestellt, in dem Vertreter aller größeren Parteien vorkommen. Insgesamt vier Vertreter stellt die Fünf-Sterne-Bewegung, jeweils drei kommen von den Sozialdemokraten, der Berlusconi-Partei Forza Italia und der Lega. Jeweils einen Minister bekommen die Partei Italia Viva des ehemaligen Regierungschefs Matteo Renzi und die Linken.

Foto: Blick über Rom, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Heinsberger Landrat schließt Ministerpräsidentenamt nicht aus

Nächster Artikel

Experten sehen Antigentests als Alternative zum Lockdown

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.