Nachrichten

Diesel wieder unter Zwei-Euro-Marke – Benzinpreis stagniert

Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Spritpreise in Deutschland haben sich zuletzt erneut uneinheitlich entwickelt. Ein Liter Super E10 kostete am Dienstag wie in der Vorwoche im Durchschnitt 2,090 Euro pro Liter, sagte ein ADAC-Sprecher am Mittwochmorgen der dts Nachrichtenagentur.

Anzeige

Diesel verbilligte sich unterdessen um 3,4 Cent auf durchschnittlich 1,994 Euro pro Liter. Die Spritpreise bewegen sich damit weiter auf einem deutlich höheren Niveau als vor der russischen Invasion in der Ukraine. Der Dieselpreis ist aktuell im Schnitt 9,6 Cent niedriger als E10. Anfang März hatte Diesel noch etwa zwölf Cent pro Liter mehr gekostet als Benzin. Im Juni dürfte es aber wieder mehr Bewegung bei den Spritpreisen geben, da ab dann eine befristete Senkung der Energiesteuer auf Kraftstoff gilt.

Benzin dürfte sich dabei stärker verbilligen als Diesel.

Foto: Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Mehr Aufträge im Bauhauptgewerbe

Nächster Artikel

Ukrainische Geflüchtete: Anspruch auf Leistungen des Sozialgesetzbuchs II