Nachrichten

DGB will höhere Rentenbeitragssätze

DGB-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, hält höhere Beitragssätze für legitim, um die Rentenkasse zu stabilisieren. „Rente ist ein Sicherheitsversprechen: Menschen im Alter nicht vom Wohlstand abzukoppeln. Das darf man nicht einfach aufkündigen“, sagte er zu „Bild“ (Donnerstagausgabe).

Anzeige

Deswegen sei ein stabiles Rentenniveau von mindestens 48 Prozent unerlässlich. „Für dieses Ziel sind höhere Rentenbeiträge verkraftbar. Sie müssen von Arbeitnehmern wie Arbeitgebern gleichermaßen getragen werden.“ Die Rentenfinanzierung sei kein Konflikt zwischen Alt und Jung, sondern ein Konflikt zwischen Kapital und Arbeit.

Foto: DGB-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: "Ampel" hat Spielraum von 20 Milliarden Euro im Bundesetat

Nächster Artikel

Krankenhausgesellschaft fürchtet wachsende Intensiv-Auslastung