Nachrichten

Deutscher Botschafter in China kurz nach Amtsantritt gestorben

Deutsche Botschaft im Ausland, über dts Nachrichtenagentur

Peking (dts Nachrichtenagentur) – Der deutsche Botschafter in China, Jan Hecker, ist tot. Er sei wenige Tage nach seinem Amtsantritt im Alter von 54 Jahren gestorben, teilte das Auswärtige Amt am Montagmorgen mit.

Anzeige

Mit tiefer Trauer und Bestürzung habe man von dem plötzlichen Tod des Botschafters erfahren, sagte ein Sprecher des Ministeriums. „Unsere Gedanken sind in diesem Moment bei seiner Familie und den Menschen, die ihm nahe standen.“ Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bezeichnete den Tod Heckers bei Twitter als „Tragödie und großen Verlust für alle, die ihn kannten“. Hecker hatte den Botschafterposten in China erst Ende August angetreten.

Zuvor war er unter anderem außenpolitischer Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Richter am Bundesverwaltungsgericht.

Foto: Deutsche Botschaft im Ausland, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Taliban laden Merkel nach Kabul ein

Nächster Artikel

BMW verdoppelt Volumen der Batteriekäufe

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.