Nachrichten

DAX von US-Inflationsdaten und EZB-Entscheidung unbeeindruckt

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX nach einem Auf und Ab kaum verändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.571,22 Punkten berechnet, und damit 0,06 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Die Anleger ließen sich weder von der EZB-Entscheidung beeindrucken, wonach der Leitzins weiterhin auf einem Rekordtief von 0 Prozent bleibt, noch von neuen US-Inflationsdaten, die eine allgemeine Geldentwertung in Höhe von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr zeigen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag sogar etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,2166 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8220 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ärger um Spahns Pläne für mehr Kontrollen von Schnelltest-Zentren

Nächster Artikel

Deutsche fühlen sich bei Corona-Impfungen gerecht behandelt