Nachrichten

DAX verliert über 500 Punkte

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Montag hat der DAX kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.542,44 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 4,37 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Mit Besorgnis blicken die Anleger auf die aktuell steigenden Corona-Fallzahlen, ein erneuter Lockdown wird befürchtet.

Anzeige

Die Wertpapiere aller 30 DAX-Unternehmen standen kurz vor Handelsschluss im Minus. Besonders hohe Abschläge hatten die Anteilscheine der Deutschen Bank zu verzeichnen, nachdem am Sonntag ein erschreckender Geldwäsche-Bericht eines internationalen Journalisten-Netzwerks die gesamte Banken-Branche angriff. Kurz vor Börsenschluss standen die Papiere der Deutschen Bank mit Verlusten von über acht Prozent am Ende der Kursliste. An der Spitze standen die Anteilsscheine der Deutschen Börse, gefolgt von Delivery Hero und Merck. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1738 US-Dollar (-0,90 Prozent). Der Goldpreis war stark im Rückwärtsgang, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.893,06 US-Dollar gezahlt (-2,95 Prozent). Das entspricht einem Preis von 51,85 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Weltpremiere: „Borowski und der Schatten des Mondes“

Nächster Artikel

Graffiti: Neues Fotomotiv für Liebhaber

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.