Nachrichten

DAX startet vor ZEW-Daten kaum verändert – Volkswagen schwach

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt zum Handelsstart am Dienstag zunächst kaum Bewegung verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.665 Punkten berechnet.

Anzeige

Das entspricht einem Minus von 0,04 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Am Vormittag wird der ZEW-Finanzmarktreport erwartet, solange scheinen sich die Anleger zurückzuhalten. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Wertpapiere von Merck, Delivery Hero und RWE. Am Ende der Liste rangieren die Anteilsscheine von Volkswagen, Covestro und Heidlbergcement. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen etwas schwächer.

Ein Euro kostete 1,2167 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8219 Euro zu haben. Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.894 US-Dollar gezahlt (-0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 50,05 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 70,88 US-Dollar, das waren 61 Cent oder 0,85 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Habeck will auch Ostdeutsche für Grüne begeistern

Nächster Artikel

Produktion von Nahrungsergänzungsmitteln 2020 gestiegen