Nachrichten

DAX startet vor Fed-Entscheid leicht im Minus

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.815 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Anzeige

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Wirecard, der Deutschen Bank und von Vonovia entgegen dem Trend im Plus. Die Deutsche Bank hatte zuvor neue Geschäftszahlen veröffentlicht. Diese kamen bei den Anlegern gut an. Unter anderem erzielte das Geldhaus einen Vorsteuergewinn von 158 Millionen Euro. Analysten hatten mit weniger gerechnet. Die Aktien von BASF, Covestro und Continental bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Am Abend wird die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) ihren neuesten Zinsentscheid verkünden. Marktbeobachter erwarten dabei keinen neuen Zinsschritt, aber Hinweise auf den künftigen geldpolitischen Kurs der Zentralbank.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Digitale Ausstattung in Familien hängt stark vom Einkommen ab

Nächster Artikel

Jeder fünfte Covid-19-Krankenhauspatient gestorben

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.