Nachrichten

DAX startet vor EZB-Entscheid im Minus

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.420 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Anzeige

Die Europäische Zentralbank (EZB) verkündet um 13:45 Uhr ihren neuesten Zinsentscheid. Eine Anpassung der Leitzinsen wird dabei nicht erwartet. Marktbeobachter rechnen allerdings damit, dass das Wertpapier-Ankaufsprogramm um 500 Milliarden Euro aufgestockt wird. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Vonovia, Beiersdorf und Heidelbergcement entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien von Continental, MTU und Daimler bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen schwächer. Ein Euro kostete 1,1204 US-Dollar (-0,30 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Deutschland schmiedet Impfstoff-Allianz

Nächster Artikel

Wirtschaftsweisen-Chef von Konjunkturpaket "positiv überrascht"