Nachrichten

DAX startet nach Bund-Länder-Runde Erholungsversuch

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.640 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Anzeige

Der Bund-Länder-Beschluss für einen teilweisen Corona-Lockdown im November hatte am Vortag für starke Kursverluste gesorgt. Im Laufe des Tages dürften gleich mehrere Termine die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen. Unter anderem verkündet die Europäische Zentralbank (EZB) um 13:45 Uhr ihren neusten Zinsentscheid. Eine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik gilt dabei als möglich, wobei die meisten Marktbeobachter dies erst im Dezember erwartet. Vor dem EZB-Entscheid werden am Vormittag Arbeitslosenzahlen für Deutschland veröffentlicht. Am Nachmittag folgen die neuesten Inflationsdaten. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Wertpapiere von Delivery Hero, der Deutschen Bank und von MTU. Die Anteilsscheine von Beiersdorf, Heidelbergcement und der Allianz stehen gegenwärtig am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1727 US-Dollar (-0,19 Prozent).

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Merkel verteidigt Lockdown-Entscheidung

Nächster Artikel

Verfahren wegen Sexualdelikten werden weiterhin oft eingestellt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.