Nachrichten

DAX startet leicht im Minus – Beiersdorf ersetzt Deutsche Wohnen

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.725 Punkten berechnet.

Anzeige

Das entspricht einem Minus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Mit Puma, der Deutschen Bank und BASF legten drei DAX-Konzerne neue Geschäftszahlen vor. Puma rückte im Anschluss an die Spitze, die Deutsche Bank ans Ende der Kursliste. Die Deutsche Börse teilte unterdessen mit, dass Beiersdorf mit Wirkung zum Freitag die Deutsche Wohnen im DAX ersetzten wird.

Grund ist demnach, dass der Mindeststreubesitz von zehn Prozent im Zusammenhang mit der Übernahme der Deutschen Wohnen durch Vonovia nicht länger erfüllt ist. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1610 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8613 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

FDP-Generalsekretär: Umgang mit Einkommensteuer noch offen

Nächster Artikel

Kellner drückt bei Koalitionsverhandlungen aufs Tempo