Nachrichten

DAX startet kaum verändert – Berichtssaison hält Anleger in Bann

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag kaum Veränderungen verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.710 Punkten berechnet.

Anzeige

Das entspricht einem leichten Plus von 0,1 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Anteilsscheine von Siemens. Der Technologiekonzern hatte am Donnerstag die Gewinnprognose erhöht – das dritte Mal in diesem Jahr. Am Ende rangieren die Aktien von Adidas und Bayer.

Auch diese Konzerne hatten am Morgen Geschäftszahlen veröffentlicht – Anleger waren aber enttäuscht. Der Ölpreis sank unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 70,26 US-Dollar, das waren 12 Cent oder 0,17 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Weniger Studenten bekommen BAföG - Volumen steigt aber

Nächster Artikel

Bundesverfassungsgericht erhöht Rundfunkbeitrag