Nachrichten

DAX startet im Plus – Ukraine-Krieg weiter im Blick

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.440 Punkten berechnet.

Anzeige

Das entspricht einem Plus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von Adidas, der Deutschen Bank und der Hannover Rück. Entgegen dem Trend deutlich im Minus befinden sich unterdessen die Anteilsscheine von Hellofresh und Henkel. Der Ukraine-Krieg steht weiter im Fokus der Anleger.

Zwischenzeitliche Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Kämpfe hatten sich bisher nicht erfüllt. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen schwächer. Ein Euro kostete 1,0989 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9100 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen etwas: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 115,30 US-Dollar.

Das waren 29 Cent oder 0,3 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Am Vortag hatte der Ölpreis stark zugelegt.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Corona-Impfquote seit neun Tagen bei 76,5 Prozent festgenagelt

Nächster Artikel

Integrationsbeauftragte: Deutschland besser aufgestellt als 2015