Nachrichten

Corona-Impfquote seit neun Tagen bei 76,5 Prozent festgenagelt

Impfkabine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Corona-Erstimpfquote in Deutschland liegt Stand Dienstagmorgen bei 76,5 Prozent – den neunten Tag in Folge. Im Sieben-Tage-Schnitt werden laut Daten des RKI in Deutschland täglich nur noch rund 5.000 Erstimpfungen durchgeführt, rund 11.000 Zweitimpfungen und etwa 42.000 Auffrischungen.

Anzeige

75,8 Prozent haben die „Grundimmunisierung“, also in der Regel zwei Impfspritzen, 58,3 Prozent haben einen „Booster“. Bei den 5-bis-11-Jährigen haben 21,5 Prozent wenigstens eine Impfung und 18,3 Prozent eine zweite. Bei den 12-bis-17-Jährigen sind 65,3 Prozent einmal geimpft, 62,6 Prozent haben eine zweite Impfung, und 29,1 Prozent eine „Booster“-Impfung. Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 88,8 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 88,7 Prozent haben die „Grundimmunisierung“, 78,5 Prozent den „Booster“.

Foto: Impfkabine, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Jeder Deutsche nutzt durchschnittlich 128 Liter Wasser pro Tag

Nächster Artikel

DAX startet im Plus - Ukraine-Krieg weiter im Blick