Nachrichten

DAX startet im Minus – Fed-Konjunkturbericht erwartet

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.680 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Anzeige

Unter anderem erwarten die Anleger am Abend (deutscher Zeit) einen neuen Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed. Unterdessen gibt es offenbar noch Hoffnung auf neue US-Wirtschaftshilfen – eine Einigung könnte bis Ende der Woche erzielt werden. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Wertpapiere von der Deutschen Bank, von Fresenius Medical Care und von BMW entgegen dem Trend im Plus. Am Ende der Liste rangieren die Anteilsscheine von Delivery Hero, Merck und MTU. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen stärker. Ein Euro kostete 1,1860 US-Dollar (+0,31 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.920,09 US-Dollar gezahlt (+0,70 Prozent). Das entspricht einem Preis von 52,05 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Linnemann: Nur Bundestag dürfte nationalen Lockdown beschließen

Nächster Artikel

Niedersachsen plant Amtshilfe für Gesundheitsämter